Magazin

Die Anschaffung eines Kinderwagens gehört zu einer der aufregendsten und größten Investitionen vor der Geburt des ersten Kindes. Die Vielfalt der Modelle macht es einem auch nicht unbedingt einfach, eine Entscheidung zu treffen. Und wenn sich dann die Großeltern noch dazu bereit erklären, das neue Gefährt zu sponsern, eröffnen sich für euch möglicherweise noch ganz andere Auswahlmöglichkeiten.

Mami Poppins hat deshalb für euch einmal ein paar Tipps zur Auswahl eures Kinderwagens -  von erfahrenen Müttern zusammengestellt.

Ihr werdet sicherlich bereits genug über die gängigen Zertifizierungen und Sicherheitssiegeln beim Kinderwagen-Kauf gelesen haben. Deshalb ist unser Fokus hier etwas persönlicher.

Neben dem Design, der Sicherheit und der Federung hat Mami Poppins folgende fünf Tipps für dich zusammengestellt:

  1. Langfristig denken für eine optimale Nutzungsdauer
  2. Wohnort berücksichtigen (Stichwort Reifengröße)
  3. Einfachheit der Bedienung berücksichtigen
  4. Gewicht des Wagens berücksichtigen
  5. Reisetauglichkeit im Auge behalten

Hier die Tipps im Einzelnen.

 

Nutzungsdauer – Geldbeutel und Umwelt beim Kinderwagenkauf schonen

Die Statistik und auch die Erfahrung hat gezeigt, dass Eltern heute mindestens zwei Kinderwagen für ihr erstes Kind kaufen.

Beim weiteren Zuwachs könnte sogar noch das dritte oder vierte Gefährt hinzukommen. Das ist natürlich nicht nur schlecht für euren Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt.

Daher hat Mami Poppins einen guten Tipp für dich. Sucht idealerweise einen Kinderwagen aus, der euch so lange wie möglich gute Dienste erweisen wird. Plant ihr möglicherweise einen Umzug ins eigene Häuschen oder wollt ihr noch mehr Zuwachs, dann muss der Kinderwagen mithalten können. Möchtet ihr zwei oder sogar drei Kinder haben, dann sollte der Kinderwagen genügend Accessoires haben wie z.B. ein Buggyboard für das ältere Kind. Deshalb empfehlen wir einen hochwertigen und wandelbaren Kombikinderwagen der kompakt und praktisch ist.  

Mami Poppins Tipp 2: Denkt perspektivisch beim Kauf eines Kinderwagens. Überlegt gut, was ihr alles mit eurem Baby vorhabt und wieviel Nachwuchs ihr haben möchtet, wie sich eure Lebenssituation in Zukunft gestalten soll. Danach solltet ihr euren Kinderwagen aussuchen.

 

Stadt, Land, Fluss – dein Haus, dein Kinderwagen, deine Straße

Euer Wohnort ist maßgeblich für die Wahl des richtigen Kinderwagens. Auf dem Land geht ihr mit dem Kinderwagen vermutlich öfter auf Feldwegen oder im Wald spazieren. Trotzdem solltet ihr den Kauf perspektivisch auch für die nächsten drei oder vier Jahren planen.

Während auf dem Land größere Reifen, mit feststellbaren Vorderrädern eine Rolle spielen, ist in der Stadt eher Wendigkeit und leichtes Schieben gefragt.  Eine durchgängige Schiebestange - auch in der späteren Buggy-Version - ist sehr hilfreich, um auch nur mit einer Hand schieben zu können.

Mami Poppins Tipp 1: Wählt die passende Reifengröße je nach Wohnsituation und bedenkt, dass die Vorderreifen schwenkbar, aber auch feststellbar sein sollten. Denkt perspektivisch an den nächsten drei Jahre und entscheidet darauf basierend, was der Kinderwagen alles können muss.

 

Sesam öffne dich – Auf und Abbau vom Kinderwagen

Euer Baby ist endlich da, der Kinderwagen steht bereit und ihr könnt es nicht abwarten, eure Großeltern das erste Mal inklusive Nachwuchs zu besuchen.

Kinderwagen fahren, das geht immer, aber das Auf- und Abbauen, das geht „nimmehr“. Oder so ähnlich 😉.

„Wo ist nochmal der Knopf zum zusammenschieben der Schiebestange?“ oder

„Wie baue ich die Babyschale vom Gestell ab?“ oder

„Wie klappe ich das Gestell zusammen?“

Solche oder ähnliche Fragen tauchen bei vielen Eltern auf, wenn sie zum ersten Mal den Kinderwagen ins Auto packen wollen. Aus unserer Sicht ist nichts schlimmer, als ein überaus kompliziert designter Kinderwagen, der sich nicht mit einem Handgriff auf- und wieder abbauen lässt.

Mami Poppins Tipp 3: Sucht euch das passende Gefährt aus, das sich mit ein, zwei oder höchstens drei Griffen auf und wieder abbauen lässt. Das wird euch das Leben im Alltag vereinfachen.

 

Denk auch an dich - Gewicht des Kinderwagens

Nach der Geburt nicht schwer heben! Das war doch die Empfehlung der Hebamme.

Und dennoch sind die meisten Kombi-Kinderwagen bei weitem kein Leichtgewicht.

In den ersten Wochen nach der Geburt, wenn Papa noch frei hat und mit anpacken kann, ist noch alles gut.

Doch dann kommt der Alltag. Auf einmal muss Mama mit einem schreienden Baby, einem schweren Kinderwagen und vielen Einkaufstaschen im Auto alleine klarkommen. Und dann noch alles hoch in den dritten oder vierten Stock tragen.

Deshalb solltet ihr eure Entscheidung auch darauf basierend treffen, ob ihr selbständig alles ins Auto rein- und raustragen könnt.

Mami Poppins Tipp 4: Das Gewicht des Wagens spielt keine wesentliche Rolle für die Sicherheit eures Kindes. Es spielt aber eine wichtige Rolle im Alltag und natürlich für die schnelle Erholung der Mama nach der Geburt.

 

Urlaub und Kurztripps – wie reisefähig ist der Kinderwagen

Dein Aktionsradius vergrößert sich nach der Geburt erst langsam. Zuerst gehen nur kurze Spaziergänge, später klappen auch die ersten Besuche bei Oma und Opa.

Irgendwann steht endlich auch der erste gemeinsame Urlaub als Familie an. Da fliegen viele gerne weg. Doch was früher entspannend war, kann mit Kind beim ersten Mal etwas stressig werden.

Auf einmal ist im Koffer alles voller Windeln, Wechselklamotten und Spucktüchern. Neben den größeren Gepäckstücken, die ihr mit euch führen müsst, braucht ihr nun unter Umständen auch noch einen fürs Flugzeug zugelassenen Autositz sowie einen Kinderwagen für den Transport eures Babys am Urlaubsort.

Im schlimmsten Falle unternehmt ihr die Reise alleine und habt Niemanden, der euch beim Tragen helfen kann.

Genau hier macht ein reisetauglicher und hochwertiger Kinderwagen einen großen Unterschied. Ein solcher Wagen ist kompakt - hat sogar Handgepäck-Größe - und kann einfach über die Schulter mit ins Flugzeug getragen werden. Er eignet sich sowohl für Neugeborene als auch für Kleinkinder und hat natürlich eine Liegeposition in der Buggy-Version.

Mami Poppins Tipp 5: Der erste Urlaub kommt schneller als gedacht und dann ist der Kinderwagen maßgeblich dafür wie entspannt du die Reise angehst.